Beautyblog Erfahrungsbericht Review

Alessandro Striplac [Review]

 

Alessandro Striplac [Review]

Heute soll es um das Striplac-System von Alessandro gehen. Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen meiner Review *-*.


Striplac von Alessandro [Beschreibung]

 

Striplac von Alessandro ist ein Gellack-System für die Heimanwendung, ähnlich wie →Sensationail (meine →Review). Mit dem Unterschied, dass man den Lack nach etwa 2 Wochen einfach vom Nagel abziehen kann. Einweichen mit Aceton entfällt. Das Ergebnis soll vor allem durch die kratzfeste, sehr haltbare Oberfläche überzeugen.

Preise:

Starter-Kits gibt es ab ca. 70€ | Farblacke ab ca. 11€ (z.B. bei parfumdreams)


Was man benötigt:

  • Rosenholzstäbchen
  • Feile oder Buffer
  • Twin Coat
  • Farblack
  • Cleanserpads [bzw Cleanser + Zelletten, da die Cleanserpads von Alessandro sehr schnell eintrocknen]
  • Korrekturstift
  • LED Lampe [hatte ich schon Zuhause]
  • ggf. Peel Off Activator

Die Anwendung:

alessandro striplac review

1. Nagelhaut zurückschieben & Anrauen mit Feile
Mit einem Rosenholzstäbchen vorsichtig die Nagelhaut zurückschieben. Dann den Naturnagel mit einer Feile ganz leicht anrauen. Hierbei bitte sehr vorsichtig sein! Ich bevorzuge das Anrauen mit einem so genannten Buffer.

2. Reinigen mit Reinigungspad
Da die angebotenen Pads von Alessandro sehr schnell austrocknen habe ich mir einen speziellen (Nageldesign-) Cleanser mit passenden Zelletten bei Amazon bestellt.

3. Twin Coat auftragen
Wichtig ist nicht an die Nagelhaut zu kommen, weil sich der Lack sonst schneller ablöst und zu Lifting neigt. Eine dünne Schicht auftragen, dann 60 Sekunden unter der LED-Lampe aushärten. Den Daumen immer separat lackieren und aushärten. Tipp: Man kann auch, damit der Lack nicht aus Versehen verläuft, jeden Nagel einzeln kurz unter die Lampe halten. Als praktisch erweist sich auch der Korrekturstift von Alessandro, mit dem man Patzer vor dem Aushärten entfernen kann.

4. Farblack auftragen
Je nach Wunsch bis zu 2 Schichten Farblack auftragen und jeweils 60 Sekunden aushärten.

5. Versiegeln des Farblacks
Nun kommt erneut der Twin Coat zum Einsatz. Ebenfalls wieder dünn auftragen und 60 Sekunden aushärten.

6. Schwitzschicht entfernen
Mit dem Cleanser und einer Zellette entfernt man die klebrige Schicht von den Nägeln.


Mein Fazit:

alessandro striplac review

Der Lack bleibt nach dem Aushärten definitiv noch elastisch, was das Ablösen dann auch möglich macht. Eine ebensolange Haltbarkeit wie bei Gelnägeln kann man deshalb natürlich nicht erwarten. Besonders gut gefällt mir die ultraglatte Oberfläche und der Glanz. Hier steht das System Gelnägeln widerrum in nichts nach. Es empfiehlt sich alle benötigten Lacke dünn aufzutragen um ein möglichst schönes Ergebnis zu erzielen. Von dezent bis knallig ist alles möglich. Alessandro hat über 100 Farben zur Auswahl. Ich würde das System von der Tragedauer irgendwo zwischen einfachem Nagellack und Gelnägeln einstufen. Manchmal beginnt sich der Lack an den Rändern von alleine zu lösen. Dort setzt man sozusagen an und zieht den Lack einfach ab. An manchen Stellen ist bei mir aber auch ein Abfeilen nötig. An den Ringfingern hält Striplac auf meinen Nägeln bombenfest und wächst raus. Mittel- und Zeigefinger muss ich öfters erneuern. Ich greife momentan sehr häufig auf das Striplac-System von Alessandro zurück und empfehle es Euch gerne weiter.

 

Kennt ihr Striplac oder ähnliche Systeme für die Heimanwendung?

You Might Also Like

3 Comments

  • Reply
    shadownlight
    28. Juli 2017 at 17:02

    Hey,
    nein die kenne ich noch nicht, finde es aber sehr interessant!
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende!

  • Reply
    Sophia
    3. August 2017 at 18:32

    Ich habe mir früher meine Gelnägel alleine gemacht. Dies wurde mir dann aber irgendwann zu aufwendig, weil es einfach viel zu viel Zeit in Anspruch genommen hat. Mittlerweile vermisse ich das ganze überhaupt nicht und freue mich meine Nägel regelmäßig zu lackieren. Klar hält ein Lack nicht so lange, aber das ist gar nicht schlimm. Ich habe soooo viele Nagellacke und die freuen sich drauf mal benutzt zu werden 🙂

    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

  • Reply
    CND Shellac [Review] - MSCOCOGLAM.de // Beautyblog
    11. August 2017 at 10:23

    […] einigen Wochen habe ich Euch  →Striplac von Artdeco gezeigt, was ich bisher gerne verwendet hatte. Die kratzfeste Oberfläche und er Glanz waren genau […]

  • Kommentar verfassen