Düfte Nischendüfte Review

XerJoff – Casamorati 1888 – Gran Ballo [Duftreview]

XerJoff - Casamorati 1888 - Gran Ballo [Duftreview]

Vor kurzem trudelten einige Abfüllungen bei mir ein, darunter auch zwei Düfte vom italienischen Nischenlabel Xerjoff. Heute möchte ich Euch ‚Gran Ballo‘ vorstellen. Dieser Duft stammt aus der ‚Casamorati 1888‘-Kollektion, welche von Blüten, Kräutern und Früchten geprägt ist. Seit mir ‚Gran Ballo‘ zum ersten Mal begegnet ist bin ich verzaubert und musste mir direkt eine Abfüllung bestellen *-*.

Duftnoten:

Kopfnote: wilde Beeren, Mandarinenschale

Herznote: Gardenie, Jasmin-Sambac, Geißblatt

Basisnote: Karamell, Vanille, Sandelholz, Amber

Über die Namensgebung:

‚Die Tradition des „Großen Balls“, auch bekannt als Debütantenball, kommt aus dem Jahre 1700. Als in den noblen Palästen jener Zeit, im Licht der Kerzen und kunstvoll verzierten goldenen Spiegel junge aristokratische Mädchen die Gelegenheit hatten, ihren Prinzen des Herzens zu finden.‘ [Quelle: Aus Liebe zum Duft]


Gran Ballo [Duftreview]

XerJoff - Casamorati 1888 - Gran Ballo [Duftreview]

Duftbeschreibung:

Zuerst erscheint die Beere. Zitrische Akkorde gesellen sich hinzu, wechseln relativ zügig in den Gourmandbereich. Nach einigen Minuten dann die Basis: Karamell. Im Schlepptau zarte Vanille und betörender Amber. Insgesamt wirkt der Duft auf mich sehr verspielt, weich und anschmiegsam. Wie eine fruchtige Verführung. Da meldet sich auch schon mein Duftnerv : *Den brauchen wir!* Uff, das ging jetzt aber schnell!

Ich muss gestehen dass ich extrem beerige oder gar süß-gourmandige Düfte eigentlich überhaupt nicht leiden kann. Ein Kandidat war zum Beispiel ‚Candy‘ von Prada, der schnell wieder ausziehen musste. Beim Betrachten der Duftpyramide wird mir dann klar warum ich so angetan bin: Jasmin und Amber. Das kommt mir doch bekannt vor :D!  ‚Alien‘ von Mugler? Hachja, was war ich süchtig nach dem lila Außerirdischen! ‚Gran Ballo‘ riecht zwar nicht wie ‚Alien‘, aber es besitzt den gleichen süchtigmachenden Faktor ;).

Sillage:

Ein Duft den man relativ lange hinter sich herzieht, deshalb finde ich ihn besonders geeignet für abendliche Events oder besondere Anlässe.

Preis: 

240€ für 100 ml, eine Abfüllung kostet 8€ bei Aus Liebe zum Duft

Fazit:

Der erste Gourmandduft, der mich direkt fesselt. Durch seine sehr verspielte und magische Art hat er mich für sich gewinnen können. Der Preis ist natürlich für ein Parfüm recht hoch. Und 100 ml habe ich mir bisher sehr selten nach Hause geholt. Der Duft würde bestimmt kippen, weil sich für mich einfach nicht genug Gelegenheiten bieten ihn aufzulegen. Ich finde solch besondere Wässerchen sind nicht unbedingt was für den Alltag. Also erstmal ein paar Abfüllungen bunkern – und sehen wie lange ich der großen, pinken Bottle widerstehen kann :D. Es lohnt sich definitiv ein Blick auf die hübschen Flakons der Casamorati 1888-Kollektion. Allesamt sind handgemacht und erinnern an die historische Vergangenheit des Labels.

Kennt ihr Nischendüfte?

Was ist Euer Lieblingsduft?

You Might Also Like

1 Comment

  • Reply
    shadownlight
    17. September 2016 at 12:17

    hey, danke für den review. die duftbeschreibungen klingen für mich sehr gut.
    liebe grüße!

  • Kommentar verfassen