pummelfjord

Eigenes Pferd – Was brauche ich?

Eigenes Pferd - Was brauche ich?

Heute möchte ich Euch ein bisschen was über die Erstausrüstung, die man für ein eigenes Pferd benötigt erzählen. Los geht’s …


Eigenes Pferd – Was brauche ich?

Eigenes Pferd - Was brauche ich?

Zeit und eine große Verantwortung

Als bei mir die Entscheidung gefallen war, dass es ein eigenes Pferd werden soll stand ich gefühlt vor einem großen Rätsel. Man fragt sich ob man nicht irgendetwas nicht bedacht hat. Aber eigentlich ist es gar nicht so kompliziert :P.

Zuallererst sollte man sich darüber bewusst sein, wie viel Zeit ein eigenes Pferd benötigt. Ich verbringe täglich zwischen 1,5 und 3 Stunden am Stall (inklusive Fahrt dorthin). Bestimmt könnte Lykka auch einige Tage in der Woche stehen, das würde das Offenstallkonzept sicher zulassen. Aber ich fände es sinnlos, weil man dazu kein eigenes Pferd haben muss. Wenn man also wirklich nur wenige Tage in der Woche Zeit hat sollte man meiner Meinung nach genau überlegen, ob ein eigenes Pferd Sinn macht.

Falls wir mit der Familie mal ein paar Tage wegfahren sollten, so brauche ich mir über ihre Versorgung zumindest keine Sorgen machen. Soll Lykka in dieser Zeit auch bewegt werden muss ich mich natürlich auf jemanden verlassen können, der diese Aufgabe übernimmt. In unserem Stall gibt es sogar die Möglichkeit die Pferde versorgen zu lassen. Ich könnte also festlegen, dass Lykka an bestimmten Tagen bewegt wird (natürlich gegen Aufpreis). Wenn man krank oder im Urlaub ist so ist diese Option Gold wert.

Man sollte sich auch darüber im Klaren sein, dass es bei Pferden immer zu Zwischenfällen kommen kann. Eine Kolik oder ein gebrochenes Bein können plötzlich auftreten, und da kann es vorkommen dass man alles stehen und liegen lassen muss um für sein Pferd da zu sein.

Fazit: Ein eigenes Pferd ist eine große Verantwortung. Es bedarf einem gesunden Verantwortungsbewusstsein und guten Zeitmanagement *-*.


Die Ausrüstung

  • Halfter und Strick
  • Putztasche oder Koffer
  • Putzzeug (zB. MagicBrush, Wurzelbürste, Hufauskratzer, Glanzbürste, Mähnenbürste, Schweifspray)
  • Sattel (+Steigbügel, Steigbügelriemen, Satteldecke)
  • Trense (+Zügel, Gebiss)
  • Stallapotheke (Zinkcreme, Desinfektionsspray, Pinzette, Zeckenzange etc.)
  • Müslischüssel (+ggf. Löffel)
  • altes Handtuch
  • Fliegenmaske (+Decke)
  • Zubehör für die Bodenarbeit: Carrot Stick, Lead Rope, Knotenhalfter
  • ggf. Longe, Kappzaum
  • Abschwitzdecke

Vielleicht wird Euch im Stall ein Spind gestellt, vielleicht müsst ihr Euch aber auch selbst einen Schrank kaufen. Dazu kommen dann eventuell noch diverse Zusatzfutter, die man alle paar Wochen kaufen muss.

Ich kann Euch aus Erfahrung sagen, dass es mit der Erstausrüstung eigentlich nicht getan ist. Es kommen immer mal Dinge hinzu. Beispielsweise war bei uns das Thema Sattel ziemlich präsent und hat diverse Posten hinter sich hergezogen. Wenn ihr möchtet kann ich darauf in einem separaten Beitrag genauer eingehen =). Aus den genannten Gründen sollte man den finanziellen Aspekt also unbedingt auch in die Planung mit einbeziehen. Schon ganz bald wird es einen Beitrag zu diesem Thema geben *-*, also seid gespannt.

Eigenes Pferd - Was brauche ich?

Ihr findet uns auch auf Intagram unter @pummelfjord.lykka *-*.

Ich hoffe der Beitrag gefällt Euch – lasst mir gerne ein Kommentar da =)

 

You Might Also Like

2 Comments

  • Reply
    Shadownlight
    7. Januar 2018 at 14:05

    Ja zu einem Pferd gehört jede Menge Zubehör, vor allem jedoch Zeit.
    Liebe Sonntagsgrüße!

  • Reply
    Kosten für ein eigenes Pferd // Pummelfjord Lykka
    9. Januar 2018 at 20:57

    […] die Anschaffungskosten für das Pferd selbst, für die Ausrüstung (ein Posting dazu habe ich Euch →hier abgetippt) und es gibt auch diverse ungeplante […]

  • Kommentar verfassen