Beautyblog

In and OUD of Love :) | Wen by Chaz Dean vs. OUD by Philip B. *Review*

Hallo meine lieben Beautyverrückten da draußen :),
heute soll es um Haarpflege gehen. So viele Produkte habe ich schon getestet: von Balea bis L’Oréal über Wella SP, Redken, L’Oréal Professional, KMS, Kevin Murphy, Frederic Fekkai, Ojon, Moroccain bis Alterna. Ich teste einfach gerne, natürlich bin ich dabei auf der Suche nach richtig guten Produkten.
Die bisher Besten kommen für mich aus dem Hause Philip B., genau genommen ist es die OUD-Serie. Dicht gefolgt vom BIG-Shampoo von LUSH, das ich einmal die Woche verwende. Ausserdem ist mir die Haarmaske von Macadamia ans Herz gewachsen. Tatsächlich habe ich mir von diesem Produkt einen 500 ml-Tiegel bei Beautybay bestellt. Dort ist es viel günstiger als bei uns (fast die Hälfte) und es ist eben einfach die allerbeste Haarmaske die ich jemals verwendet habe. Wenn es um Haaröl geht dann ist mein Liebling eindeutig das Huile Divine von Caudalie. Der Duft ist ein Träumchen, die Wirkung grandios. Wie bei jedem Haaröl ist hier die Dosierung sehr wichtig, sonst wirkt das Haar schnell fettig. Ich komme mal zurück zu Shampoo. 

Warum überzeugt mich OUD?

Mein Haar fühlt sich einfach grandios an, wenn ich das OUD Shampoo verwendet habe. Die Haare sind weich und fluffig, voller Volumen und Kraft. Der Duft ist ebenfalls genial. Ich wünschte es gäbe diesen Duft als Parfum. Die Haare fühlen sich sogar am dritten Tag nach dem Waschen noch super an. Eine ausführliche Review hatte ich Euch bereits hier abgetippt. Diese Meinung hat sich durch den Langzeittest voll und ganz bestätigt. Kommen wir zum nicht so schönen Teil. Es ist der Preis! Eine kleine Flasche mit gerade mal 60 ml kostet 32 Euro. Es handelt sich zwar um ein Shampoo-Konzentrat, trotzdem ist das verdammt teuer. Deshalb verwende ich das Produkt so sparsam wie nur möglich. Und obwohl es so teuer ist kann ich es nicht mehr wegdenken. 

Und was denke ich über Wen von Chaz Dean, dass man seit kurzem auch bei QVC kaufen kann?  
Wen by Chaz Dean ist ein äussert gehyptes Produkt in den USA. Vielleicht kennt ihr es aus dem morgendlichen TV-Programm. Es ist der gleiche Kanal wo man auch Bauchweg-Gürtel und Proactive Solutions kaufen kann. Die Sendungen laufen aber glaube ich nur sehr früh morgens. Jedenfalls habe ich den Cleansing Conditioner nun auch bei QVC entdeckt und bestellt. Ich hatte wirklich gehofft, dass es hält was es verspricht. Leider war bei mir das Gegenteil der Fall. Meine Kopfhaut fühlte sich klebrig an und fing an zu jucken. Und das obwohl ich es strikt nach Anweisung verwendet habe. Ausserdem hat der Conditioner bei der Anwendung menthol-ähnlich gebizzelt. Ich fand es echt furchtbar. Darum habe ich es zurück an QVC geschickt. Ich muss dazu sagen, dass das Produkt bei QVC durchweg positive Erfahrungsberichte hat. Bei mir hat es aber leider nicht funktioniert -.-. 500 ml kosten übrigens um die 30 Euro. 

Kennt Ihr Wen? Funktioniert es bei Euch? Welche ist Eure Lieblingshaarpflege?

Eure

You Might Also Like

5 Comments

  • Reply
    The Childlike Empress
    27. Dezember 2012 at 10:47

    Hallo 🙂

    Also ich habe bislang noch nichts davon gehört – werde es aber auch sicherlich nie kaufen bei den Preisen..

    Liebst,
    Saskia

  • Reply
    [ekiém]
    27. Dezember 2012 at 16:33

    Ohhh ehrlich? Supi, das freut mich total :> :*

  • Reply
    Julia
    27. Dezember 2012 at 23:40

    Das kannte ich ja noch gar nicht! Es ist schon ziemlich teuer, aber wenn es wirklich überzeugt, dann ist es vielleicht mal eine Überlegung wert 🙂

  • Reply
    Denise
    4. Januar 2013 at 21:53

    Also ich habe das komplette WEN Set mit 2x Conditioner, 1x Maske, 1x Styling Gel + 1x Stylingbalsam im Sommer von meiner besten Freundin bekommen und finde es wirklich super!

    Hab aber das sweet almond mint – vielleicht macht die Sorte ja den unterschied : Schade, dass Du so enttäuscht bist :O

    LG <3

    • Reply
      ♥ M i s s C o c o G l a m ♥
      4. Januar 2013 at 22:03

      Vielleicht gibt es sortentechnisch einen Unterschied!? Habe aber ehrlich gesagt etwas Angst es nochmal zu testen, da es auf der Kopfhaut sehr gebrannt hat -.-

    Kommentar verfassen