Beautyblog

Manufaktur ZARTGEFÜHL *Review* Zitronenschnitte Körperbutter

Über Manufaktur Zartgefühl: 
‚Ist ZARTGEFÜHL eigentlich modern oder konservativ, wurden wir neulich von einer Bekannten gefragt. Spannendes Thema, aber gar nicht so leicht zu beantworten, denn am Ende stehen wir für beides. Ganz klar modern in Aufmachung und Positionierung unserer Produkte. Mit ZARTGEFÜHL erhalten Sie Produkte in „emotionalisierendem“ Design. Soll heißen: Ist nicht nur gut, sieht auch schön aus und spricht Sie vom Bauch her an. Das ist modern. Konservativ, oder gerne auch altmodisch, wenn Sie möchten, sind dagegen unsere Herstellungsverfahren und Rezepte. Mal ganz davon abgesehen, dass bei uns alles in liebevoller Handarbeit und in kleinen Stückzahlen entsteht und man unseren Produkten auch ansieht, dass sie keine industriell gefertigte Massenware sind, orientieren wir uns an altem, tradiertem Wissen über die Eigenschaften natürlicher – rein pflanzlicher – Inhaltsstoffe und deren Verarbeitung. Nehmen wir zum Beispiel die Sheabutter. Hätte es im 12.Jahrhundert schon Internet gegeben, wäre Hildegard von Bingen mit Sicherheit auf das Multitalent Sheabutter aufmerksam geworden und hätte ihre helle Freude daran gehabt. So dauerte es etliche Jahrhunderte länger, bis die Sheabutter in Europa bekannt wurde. In Afrika gilt der Sheabaum als heilig und wird nicht gefällt. Seit Jahrtausenden werden Früchte, Blätter, Samen und Rinde als Nahrungsmittel, für medizinische und für kosmetische Zwecke genutzt. Warum also an dieser Stelle das Rad neu erfinden? Was sich seit Jahrhunderten oder gar Jahrtausenden bewährt hat, ist auch für uns heute noch – oder gerade, hervorragend geeignet. | Reden wir über Tierversuche. Die lehnen wir nicht nur strikt ab sondern garantieren darüber hinaus, dass weder unsere Produkte, noch die enthaltenen Rohstoffe an Tieren getestet wurden. Deshalb sind wir vom IHTK zertifiziert worden und dürfen das Logo mit dem Häschen unter der schützenden Hand verwenden.“So gesehen, sind wir also auch altmodisch, oder konservativ.‘
Hallo zusammen :), heute erwartet Euch eine Review über eines meiner neuen Lieblinge der Firma „Manufaktur Zartgefühl“, welche noch weitestgehend unbekannt seien dürfte. 
Es ist eine Körperbutter mit dem Namen „Zitronenschnitte“ und was soll ich sagen, JA es riecht tatsächlich nach Zitronenkuchen. Als ich den Deckel das erste mal öffnete konnte ich es gar nicht fassen, so real ist der Duft. Genauer gesagt verspürte ich eine unbändige Lust in die Creme reinzubeißen ;), was ich dann aber doch sein ließ.
Konsistenz:  Ebenfalls einzigartig und noch nie in der Form erlebt – eine fluffige Masse welche mit Hautkontakt schmilzt. Eher gesagt – ein Träumchen <3! Es ist kurz gesagt eine sehr reichhaltige Körperbutter, die auch nach Stunden ihren Duft nach Zitronenkuchen nicht verliert.
Pflegewirkung: Hat mich fast vom Hocker gehauen, dass sogar meinem Mann auffiel: „Schaaatz, deine Haut ist ja total weich! Was hast Du denn gemacht?“ Und auch ich bin zufrieden mit den Pflegeeigenschaften der Körperbutter.
Mein Eindruck:  
Das gesamte Konzept der Marke ZARTGEFÜHL erinnert auf den ersten Blick an die uns allen bekannte Marke LUSH. Allerdings erscheint mir ZARTGEFÜHL mehr „rosa“ wenn man das so sagen kann ;). Es wirkt alles sehr weiblich mit einem Hauch „Retro“. Nicht zuletzt kommt der Vergleich mit LUSH wegen der firmeneigenen Zeitung auf, denn auch die LUSH TIMES dürfte jedem ein Begriff sein. Ich finde das Werbeversprechen seeehr sympathisch und auch die Produkte machen einen tollen Eindruck. Die Körperbutter „Zitronenschnitte“ ist ein echtes Goldstück, ich werde definitiv auch noch weitere Sorten probieren (es gibt Rose, Honig, Lavendel…).

Preis: 15,80 Euro

You Might Also Like

No Comments

Kommentar verfassen