Beautyblog

Marken-Aufschlüsselung + *Thema: Tierversuche*

Hallo zusammen, 
heute habe ich eine interessante Aufschlüsselung einiger großen Konzerne mit dazugehörigen Kosmetikfirmen für euch. Auf dem Beautyblog pseudoerbse, welcher sich auf Themen wie vegane Kosmetik, Anti-Tierversuche, Rücksicht auf Rohstoffe, etc. spezialisiert hat, habe ich diese aufschlussreiche Liste entdeckt. Die Liste ist zudem in 2 Sparten unterteilt, mit (grüner Punkt) und ohne (roter Punkt) Tierversuche etc. Wer hätte gedacht, dass die Marke Kiehl’s eine Tochtermarke von L’Oréal ist! Ich betrachte so manche Firma nun mit anderen Augen. Kiehl’s hätte ich auf Anhieb „Anti-Tierversuche“ eingestuft, da das Konzept welches mit natürlichen Bestandteilen arbeitet, meiner Meinung nach den Anschein erweckt. Hinzu kommt nach das naturbelassene Apotheker-Design. Tja, so kann man sich täuschen. Umso besser, dass sich die Autoren von pseudoerbse die Mühe gemacht haben, solch eine Liste zu erstellen. Besonders gut finde ich, dass Urban Decay auf Tiere verzichtet – das rechtfertigt in meinem Augen auch den hohen Preis. Der Konzern Estée Lauder hingegen, hat sich für mich ein klein wenig ins Abseits bewegt. Dazu gehören die Marken MAC, Bobbi Brown, Ojon und Co., was ich besonders schade finde. Bisher habe ich diese Marken mit gutem Gewissen verwendet. Vor allem könnte man bei den bekanntlich sehr hohen Preisen eine tierversuchsfreie Herstellung erwarten. Anscheinend macht sich Estée Lauder damit aber nur die eigenen Taschen voll und träufelt fröhlich ätzende Stoffe in die Augen armer Kaninchen. Diese Tatsache finde ich mehr als daneben. Mir würde es aber bestimmt schwer fallen bei allen Produkten die ich verwende, 100 % sicherzustellen, dass sie einen grünen Punkt verdienen.

Quelle: http://www.pseudoerbse.de/blancetnoir/?page_id=725

Firmen und Konzerne mit grünem Punkt:
Firmen und Konzerne mit rotem Punkt:
  • o Artdeco (Artdeco, Misslyn, Make Up Factory, Beyu, InScene, Malu Wilz)
  • o Henkel & Schwarzkopf (Aok, Bac, Diadermine, Drei Wetter Taft, Fa, Gliss Kur, Poly Color, Schauma, Syoss, Schwarzkopf, Got2be)
  • o L’Oréal (L’Oréal Paris, Essie, Garnier, Maybelline, MNY, Le Club des Créateurs, L’Oréal Professionnel, Kérastase, Matrix, Redken, Lancôme, Biotherm, Diesel, Helena Rubinstein, Kiehl’s, Georgio Armani, Ralph Lauren, Cacharel, Viktor & Rolf, Vichy, La Roche Posay, innéov, Skinceuticals, Sanoflore, Shu Uemura, The Body Shop, Franck Provost)
  • o Beiersdorf (Labello, SLEK, SBT, Nivea, Nivea for Men, Florena, 8×4, La Prairie, Eucerin, Hansaplast)
  • o Coty (OPI, Manhattan, Manhattan Clearface, Dr. Scheller, Lacura, Friscodent, Philosophy, Astor, Esprit, Rimmel, Celine Dion, Coty, Adidas, David und Victoria Beckham, Pierre Cardin, Jovan, Kylie Minouge, Lamborghini, Miss Sixty, Route 66, Kate Moss, sowie weitere Marken)
  • o Estée Lauder (Estée Lauder, M.A.C, Bobbi Brown, Donna Karan, Aveda,  Aramis, Clinique, Prescriptives, Origins, Lab Series Skincare foe Men, Tommy Hilfiger, Kiton, La Mer, Jo Malone, Bumble and Bumble, Michael Kors, Darphin, American Beauty, Flirt!, Goodskin Labs, Grassroots Research Labs, Sean John, Missoni, Daisy Fuentes, Tom Ford, Coach, Ojon, Smashbox)
  • o Procter & Gamble (Pantene Pro-V, Head & Shoulders, Olaz, Braun, Gilette Venus, Gilette Fusion, Gilette Satin Care, Max Factor by Ellen Betrix, Herbal Essences, Wellaflex, Wella, Shockwaves, Viva, Londa Color, Wash & Go, Old Spice, Alldays, Allways, Kandoo, Oral B, Blend-a-med, Blend-a-Dent, sowie weitere Marken)
  • o Yves Rocher (Dr. Pierre Ricaud, Luminelle, Couleurs Nature, Yria, Culture Bio, Les Plaisirs Nature, Petit Bateau, Francoise Saget)
  • o Johnson & Johnson (Bebe, Penaten, bebe Young Care, Neutrogena, carefree, o.b., K-Y)

Lush – mein Favourit der grünen Liste.

Was denkt ihr über Tierversuche und Co.? Achtet ihr beim Kauf eurer Kosmetik darauf, dass sie ohne Tierversuche hergestellt wurden?

———————————————————————————————
UPDATE
Diesen Auszug habe ich von der Estée Lauder-Website:

„Führt Ihre Firma Tierversuche durch?

Estée Lauder setzt sich für die Abschaffung von Tierversuchen ein. Gleichermaßen setzen wir uns für die Gesundheit und Sicherheit von Verbrauchern ein und bringen nur Produkte auf den Markt, die den geltenden Bestimmungen der Länder, in denen unsere Produkte verkauft werden, entsprechen. 

Wir führen weder Tierversuche für unsere Produkte oder deren Inhaltsstoffe durch, noch engagieren wir Dritte, um diese Versuche in unserem Namen durchzuführen, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben. Unsere Produkte werden ausschließlich im Rahmen von klinischen Studien an Freiwilligen getestet. 

Estée Lauder unterstützt die Entwicklung und weltweite Einführung von Alternativen zu Tierversuchen. Das Unternehmen arbeitet für dieses Ziel intensiv mit der gesamten Branche und internationalen Wissenschaftlern zusammen, um diese alternativen Methoden zu erforschen und zu finanzieren.“
Wie versteht ihr diese Stellungnahme? Leider hört es sich für mich so an wie: Wir führen keine Tierversuche durch, außer es MUSS sein. 

You Might Also Like

9 Comments

  • Reply
    Pieces of Jana
    29. April 2012 at 12:30

    Oha, ich hätte ein ganz anderes Ergebnis erwartet. Die ganzen teuren Marken machen ja Tierversuche :O So ein Dreck, als wenn die es sich nicht leisten können ihre Produkte anderes zu testen. Da werde ich echt sauer, nur weil die noch mehr zu ihrem eh schon vielen Geld wollen leiden Tiere. Und ich hab mir gestern auch noch meiner erste Sleek Palette gekauft :´( Naja, aber im ganzen bin ich sehr froh, 90% meiner Sachen stehen auf der Liste mit dem grünen Punkt 🙂

    Dankeschön für diesen tollen Post 🙂 Find ich echt super =)

    LG Jana

  • Reply
    Anonym
    29. April 2012 at 18:42

    hallo 🙂 essence ist nicht immer vegan.. das haben die selber so erklärt. pseudoerbse hat da einen tollen Artikel zu 🙂

    • Reply
      MissCocoGlam
      30. April 2012 at 10:05

      Hallo :)… habe auch schon gehört, dass nicht alle sachen von essence, catrice und co 100 % vegan sind, aber so stand es auf der liste von pseudoboerse, denke mal dies bedeutet dass es auch vegane produkte gibt.

  • Reply
    Coco
    1. Mai 2012 at 10:14

    krass, dass auch marken wie the body shop einen roten punkt haben! mit ihrem übergroßen öko-getue erwecken sie den anschein einer gewissenhaften marken, dabei sind sie selbst nicht besser als andere profitgeile und rücksichtslose Konzerne. da bringt es mir dann auch nichts, wenn ich eine recycelbare papiertüte bekomme, wenn irgendwo verstümmelte tiere für die produkte herhalten müssten! was ist dann den für eine fragwürdige doppelmoral?

    • Reply
      MissCocoGlam
      1. Mai 2012 at 10:40

      bin absolut deiner meinung! the body shop hat sich bei mir schon als "reine Marke" verankert. ich meine gelesen zu haben dass die sogar damit geworben haben, gegen tierversuche zu sein! vllt stehen die aber auch nur auf der roten liste weil sie ne tochterfirma von l'oréal sind -.- …. hab die liste ja von pseudoerbse. verstehe es leider auch nicht so ganz. hab noch einen link gefunden: http://www.peta.de/web/the_body_shop.593.html

  • Reply
    MissCocoGlam
    1. Mai 2012 at 10:43

    lustigerweise habe ich gestern eine präsentation der marke ojon bei qvc gesehen, es wurde mehrfach erwähnt wie VIEL WERT auf die natur gelegt wird. trotzdem gehört ojon zum estée lauder-konzern und die haben wie es scheint kein problem mit tierversuchen! man zieht halt schnell falsche schlüsse, zumindest könnte man als verbraucher automatisch denken, die achten auf die natur, tiere inbegriffen!

  • Reply
    Anonym
    2. Mai 2012 at 12:12

    Ich finde Tierversuche nicht schlimm, da das Tier es in der Freiheit eh nicht überleben würde weil es wird extra so gezüchtet und gäbe es keine tierversuche könneten wir keine Kosmetik verwernden da wir nicht wissen ob dieser Artikel bei uns eine Allergische reaktion auslösen würde…

    • Reply
      MissCocoGlam
      2. Mai 2012 at 12:34

      Das sehe ich komplett anders!
      Was ist das für eine Argumentation? Wieso sollte ein Tier in Freiheit nicht überleben? Schon mal aus dem Fenster geschaut oder einen Hasen auf dem Feld beobachtet?
      Lush ist übrigens der beste Beweis dafür, Kosmetik am Mensch zu testen!!!

    • Reply
      sylke sieg
      14. Juni 2013 at 10:11

      So eine kranke Einstellung!!!Tierversuche sind nicht schlimm.Dann schaue dir Bilder über diese Tierversuche an!!!Mal sehen ob du dann immer noch sagst ,Tierversuche sind nicht schlimm.

    Kommentar verfassen