BPO reizarme Hautpflege

Tipps gegen Pickel [reizarme Gesichtspflege]

posti

Ich hatte viele Jahre mit unreiner Haut zu tun und weiß wie nervig Pickel sein können. Die folgenden Tipps gegen Pickel sollen Dir zu einer schöneren Haut verhelfen *-*.

Hinweis: Bei starken Unreinheiten kann Dir zunächst eine alleinige Behandlung mit Benzoylperoxid (BPO) weiterhelfen. Wie das genau funktioniert kannst Du in diesem Beitrag von mir nachlesen.

Du hast vereinzelte Pickel? Oder Du suchst nach der perfekten Pflege, um an die BPO-Anwendung anzuschließen?  Dann bist Du hier genau richtig.  Übrigens lassen sich nicht nur Pickel auf diesem Weg behandeln, auch Falten, dunkle Flecken & Co. werden ganz sicher von deiner Pflegeumstellung profitieren. Klingt zu schön um wahr zu sein? Lies selbst 🙂 …


Tipps gegen Pickel [reizarme Gesichtspflege]

1. Die Werbung lügt

Produkte sollen von der Textur zu deinem Hauttyp passen. Bei fettiger Haut sind leichte Formulierungen zu bevorzugen. Trockene Haut verlangt etwas mehr Reichhaltigkeit. Vergessen kannst Du allerdings die witzigen Angaben auf den Tuben und Tiegelchen. Auf dem Gesichtspflege-Markt finden sich unzählige typspezifische Produkte für unreine Haut, reife Haut, usw. Diese Bezeichnungen sind fast immer Quatsch. Wichtig ist wirklich nur was drin steckt. Und welche Stoffe ein Produkt enthält erfährst Du einzig und allein anhand der Inhaltsstoffangabe. Deshalb heißt es von nun an: Inhaltsstoffe checken! Da Du nun beginnst sämtliche Produkte von hinten zu betrachten erfährst Du jetzt worauf es dabei ankommt :P…

2. Milde Pflege

Ab jetzt heißt es reizende Stoffe ausfindig machen. Zum Beispiel hat Alkohol in Pflege nichts zu suchen. Aber es gibt noch so viele andere Stoffe, die Du besser meidest. Alle diese Stoffe hier aufzuschreiben würde den Rahmen sprengen.

3. Wirkstoffe integrieren

BHA, BPO, Niacinamide, AHA sind nur einige Wirkstoffe, die sich bei unreiner Haut anbieten. In meinem Hautpflegelexikon kannst Du Dich über einzelne Wirkstoffe informieren.

4. Die perfekte Routine zusammenstellen

Deine Routine am Morgen kann zum Beispiel so aussehen: Reiniger – Toner – Serum – Sonnenschutz

Und am Abend: Reiniger – Toner – Chemisches Peeling – Serum – Nachtpflege

Wie meine Abend-Routine aufgebaut ist, welche Produkte ich mag und warum, kannst Du hier nachlesen.

5. Nur Geduld!

Bitte nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen :D. Erst mal vorsichtig an neue Produkte herantasten und schauen wie die Haut reagiert. Deine Haut ist sicher dankbar wenn Du reizende Stoffe meidest und Wirkstoffe einbaust, aber etwas Zeit zum Umstellen solltest Du ihr schon lassen. Ich beobachte immer wieder Mädels, die ihre komplette Routine umstellen, direkt hochdosierte Wirkstoffe einbauen und ihre Haut damit schlichtweg überfordern. Deshalb: mild ist super, aber an wirkstoffhaltige Produkte bitte langsam herantasten.

6. Teuer ist nicht gleich gut, aber Gutes ist teuer

Du wirst feststellen, dass milde Produkte schon relativ günstig in der Drogerie zu finden sind. Hyaluron, AHA in Cremeform und ein Serum mit Vitamin B3 wirst Du ebenfalls dort finden. Geht es allerdings um spezielle Wirkstoffe wie BHA bist Du bei DM & Co. leider an der falschen Adresse. Ein Hoch auf das Online-Shopping!

[Vorher – Nachher]

Nachfolgend zeige ich Euch noch 2 Vorher- und 2 Nachherbilder meiner Haut. Im Dezember 2013 habe ich die Anwendung mit BPO begonnen und etwa 6 Wochen durchgezogen. 2014 habe ich schrittweise auf reizarme Pflege umgestellt und Wirkstoffe in meine Routine eingebaut. Auf den ersten Bildern trage ich übrigens Make-Up , die Unreinheiten scheinen trotzdem durch :D. Auf den Nachherfotos seht ihr mich lediglich mit einem getönten Sonnenschutz mit schwacher Deckkraft.

Tipps gegen Pickel [reizarme Gesichtspflege]

Tipps gegen Pickel [reizarme Gesichtspflege]

Habt ihr Probleme mit Unreinheiten?

Was habt ihr bisher alles ausprobiert?

You Might Also Like

4 Comments

  • Reply
    BPO gegen Pickel - mscocoglam
    12. September 2016 at 21:08

    […] meine Hautpflege dann schrittweise auf reizarme Pflege umzustellen. Wie das funktioniert kannst Du hier […]

  • Reply
    Jana
    13. September 2016 at 6:33

    Sehr tolle Tipps! Zum Glück hatte ich noch nie wirklich große Probleme mit Pickeln. Allerdings merke ich jedes Jahr wieder, dass meine Haut zum Winter etwas schlechter wird.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

  • Reply
    Donna
    13. September 2016 at 13:55

    Ein toller Beitrag! Seit ich Probleme mit Pickeln (Akne) habe, möchte ich eine Sache nicht mehr missen: Penaten als Spottreatment! Von BHAs und AHAs habe ich bisher abgesehen, weil ich meine Haut nicht noch sonnenempfindlicher machen möchte, als sie sowieso schon ist. Sicherlich wäre sie feiner und reiner, wenn ich diese Peelings nutzen würde, aber mit Penaten komme ich stattdessen auch bestens zurecht und muss mir in Bezug auf die Haltbarkeit meines Sonnenschutzes nicht ganz so viele Sorgen machen… Natürlich setzen diese beiden Methoden am entgegengesetzten Ende an: Chemische Peelings beugen vor und Spottreatment kommt dann, wenn es schon „zu spät“ ist… Das ist der Wermutstropfen.

  • Reply
    shadownlight
    13. September 2016 at 19:14

    hey, ja ich kenne unreine haut zu gut. es lag bei mir jedoch an der jahrelang falschen pflege und am ganzen wechsel der kosmetik bis hin zum reinen gift von clearasil.
    am ende habe ich eine passende serie gefunden, die ganz auf meinen hauttyp abgestimmt war und nun ist alles gut.
    danke für deine tipps!
    liebe grüße!

  • Kommentar verfassen