Beautyblog

Sally Hansen ‚Real Nail Polish Strips‘ *Review & Anleitung*

Huhu meine lieben Beautymäuse (=,
vor kurzem bekam ich die Nail Polish Strips von Sally Hansen zum Testen zugeschickt und möchte Euch heute von meinen Erfahrungen mit diesem Produkt berichten :). 

Nail Polish Stripes by Sally Hansen
‚Sally Knows nails are the best accessory. Now, Sally makes it easy to get a salon effect any time, any place. It wears like nail polish because it IS nail polish. No dry time, so you’re ready to go.‘
Preis: eine Packung mit 16 Folien kostet 9,95 €

Als erstes habe ich die Strips im Lace Design getestet, nur auf den Ringfingern. Die restlichen Nägel habe ich ganz normal lackiert. Nach einiger Zeit begann der Nagellack abzusplittern – die Nail Stripes hingegen hielten und hielten. Nach einer Woche habe ich umlackiert, aber ich wette die Strips hätten noch einige Tage mehr gehalten. Damit liegt der für mich wichtigste Vorteil gegenüber herkömmlichen Nagellack ganz klar in der guten Haltbarkeit. Weniger schön ist das anbringen, da braucht man schon ein ruhiges Händchen. Und man muss sehr vorsichtig sein, wenn man die Folie von Verpackung ablöst. Mir ist es 2 mal passiert, dass die Folie gerissen ist. Das ist natürlich super ärgerlich. Aber daran merkt man auch wie hauchdünn die Folien sind. Und das hat definitiv seine Vorzüge. Denn der Tragekomfort gegenüber anderen Polish Strips ist einfach nur super.

das Display bei Müller

als erstes habe ich die Variante ‚360 Laced Up‘ getestet

jede Packung enthält 2 versiegelte Packungen Strips, ein Rosenholzstäbchen und eine Feile

Anleitung:

Beim Öffnen der eigentlichen Strips haut einen erstmal der Geruch von Nagellack um. Das verfliegt aber recht schnell. Jeder Packung liegen 2 luftdichte Verpackungen Strips mit verschiedenen Größen, ein Rosenholzstäbchen, eine Mini-Feile und eine Anleitung bei. 

1) Passendes Stripe raussuchen und Nagelhaut mit dem beiliegenden Stäbchen zurückschieben

2) Nagelfolie von der Pappe abziehen

3) Stripe genau auf dem Nagel positionieren und gut festdrücken. Die transparente Folie ablösen und das überschüssige Stücke mit der Feile kürzen.

4) Fertig :)! Eventuell noch Überlack darüber auftragen.

 


Ablackieren:

Mit etwas Geknubbel kann man die Strips im Ganzen vom Nagel abziehen, das hat bei mir aber nicht jedesmal geklappt :P. Ansonsten empfehle ich einen guten Entferner, denn die Folie löst sich in etwa so wie ein Glitzerlack ab.


Zum Schluss noch ein kleines Fazit:


Vorteile: 
-keine Trocknungszeit
-lange Haltbarkeit
-super Tragekomfort
-perfekter Look
Nachteile:
– relativ teuer
-erfordert etwas Geschick

Wie findet ihr die Nail Stripes? Wären sie etwas für Euch?

{PR-Sample}

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Janine G.
    8. April 2013 at 8:23

    Für mich ist das irgendwie nichts. ich komme da mit Stempeln besser klar.

  • Reply
    Lacksuse
    8. April 2013 at 8:39

    Ich stand gestern vor den Packungen im Laden aber mir sind die einfach zu teuer. Von dem Geld kauf ich mir lieber eine Flasche Lack 🙂

  • Reply
    iguanitza
    8. April 2013 at 10:37

    sehr schön 🙂 ich kauf mir immer die Stickers vom Sephora. Haltbarkeit ist super – 14 Tage

  • Reply
    Beauty Mango
    8. April 2013 at 11:55

    Das mit dem Glitzer gefällt mir jetzt iwie nicht so, aber das mit der Spitze find ich total schön! Aber ich weiß nicht…ich sehs iwie nicht ein dafür so viel Geld auszugeben 😀

  • Reply
    Janine
    8. April 2013 at 13:13

    ich hatte die auch mal zum testen, fand die auch richtig klasse nur halt echt zu teuer♥

  • Reply
    shades-of-fashion
    8. April 2013 at 15:38

    Sie sind richtig schön und ich habe auch schon im Geschäft hin und her überlegt ob ich sie mir kaufen soll. Leider schockt auch mich der recht hohe Preis.

    Liebe Grüße Lisa

  • Reply
    Svenja
    8. April 2013 at 19:27

    ich habe die misslyn hier reviewt, ich finde die Muster von solchen Folien immer so schön, aber für den Alltag ist es eher nichts, is einfach zu teuer.

    Liebe Grüße Svenja

  • Kommentar verfassen